Schulsanitätsdienst – neu seit November 2019

Der JLS-Schulsanitätsdienst (im Folgenden kurz SSD) ist seit November 2019 mit ausgebildeten SchulsanitäterInnen und einem eingerichteten Schulsanitätsraum ausgestattet. Unsere qualifizierten ErsthelferInnen sind vor Ort und können direkt Hilfe leisten und damit die Zeit, bis Eltern vor Ort sind oder bis der Rettungswagen eintrifft, bestmöglich überbrücken.

Hilfen reichen von Verletzungen oder Schürfwunden auf dem Schulhof über Unfälle im Sportunterricht bis hin zu akuten Erkrankungen von MitschülerInnen oder Lehrkräften, wie etwa einem Asthma-Anfall oder einer Kreislaufschwäche.

Was sind die Aufgaben und Leistungen unserer SchulsanitäterInnen ?

  • Notfallsituationen erkennen und einschätzen!
  • bei Bedarf den Rettungsdienst alarmieren und lebensrettende Sofortmaßnahmen durchführen
  • Erste-Hilfe-Maßnahmen anwenden und Erkrankte/Verletzte betreuen
  • Erkrankte/Verletzte an den Rettungsdienst bzw. das ärztliche Team übergeben
  • den SSD-Einsatz dokumentieren
  • Bereitschaftsdienste (zwei SchülerInnen/Woche) während der Schulzeiten erfüllen
  • Einsatz/Betreuung von Schulveranstaltungen
    • Tag der offenen Tür und Wandertage
    • Sportveranstaltungen, Schulfeste und Abschlussfeiern
    • Konzerte, Aufführungen oder Ausstellungen
    •  u.v.m.
  • Betreuung des Sanitätsraumes, Verwaltung des Sanitätsmaterials des SSD
  • Fortbildungen

Welche Nutzen haben unsere SchülerInnen und die Schule durch den SSD ?

  • Durch rechtzeitige Erste Hilfe werden die Notfallfolgen wesentlich gemildert
  • Die Ausbildungsinhalte können direkt in praktisches Handeln umgesetzt werden
  • Das Selbstbewusstsein der SchülerInnen wird gestärkt
  • Soziale Verhaltensweisen, Anerkennung und Achtung, sowie Umsichtigkeit den MitschülerInnen gegenüber wird gefördert
  • Die Eigenverantwortung wird gesteigert
  • Das soziale Klima und die Hilfsbereitschaft an der Schule wird positiv beeinflusst

Wie werde ich Schulsanitäter ?

  • Bewerbungen ab 7. Klasse möglich
  • Erste Hilfe Kurs (16 Stunden)
  • Schulsanitätsdienst – Kurs (ca. 8 Stunde)
  • Abschlusspüfung bei der Johanniter Jugend
  • Regelmäßige Fort- und Weiterbildung an der Schule in der AG

Allgemeines

Die Schülerinnen und Schüler werden von einer zuständigen Lehrkraft unterstützt und geleitet. Ersthelferinnen und Ersthelfer sind bei der Erfüllung Ihrer wertvollen, helfenden Aufgabe gegen Eigenschäden versichert. Die Verantwortung der Schulleitung, sowie Lehrerinnen und Lehrer für die Versorgung der Kranken und Verletzten bleibt in vollem Umfang erhalten.

Es gibt keinerlei Risiko für die ErsthelferInnen.


Foto: Sanitäter-Ausbildung in Kiel, Fotograf: Marvin Ladwig, erKant.de

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.