Salut, ça va? – FranceMobil an der JLS

Erstmalig durfte die Julius-Leber-Schule das „FranceMobil“ Willkomen heißen. Angereist aus Hamburg und Bremen kamen die 27-jährigen Lektorinnen Manon Garandeau und Sascha Leclercq zu uns zu Besuch, um mit unseren Schülerinnen und Schülern einen Vormittag lang auf Französisch zu interagieren.

Alle unsere Französischkursteilnehmer der Jahrgänge 7 bis 10 kamen in den Genuss nacheinander in jeweils 45-minütigen Einheiten einmal mit Muttersprachlerinnen aus der Bretagne zu sprechen. Obwohl es für alle die erste authentische Begegnung mit der Sprache unseres europäischen Nachbarn war, waren alle schnell fasziniert. Mit interaktiven Spielen, Musik und Bildern gelang es den Französinnen unsere Schüler im Nu zu begeistern. Die Zeit verging wie im Fluge und niemandem fiel mehr auf, dass die quirligen Lektorinnen überwiegend Französisch sprachen. Erste französische Wörter und kleine Sätze gingen immer leichter über die Lippen. Am Ende waren alle in der Lage, sich auf Französisch vorzustellen und zu begrüßen.

Wir haben einen abwechslungsreichen Tag verlebt und hoffen, dass auch in Corona-Zeiten ein weiterer Besuch möglich sein wird.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.